65 kW

Leistung

Weiterentwicklung des E12 Erstes Aerodynamikpaket

260 kg

Gewicht

Der E13 – kurz und knapp

Der E13 war die Weiterentwicklung des E12, der in der Vorsaison etwas später als geplant fertig wurde und so kaum auf die Rennstrecke kam. Dies sollte sich 2013 ändern.

Vor allem Leistung und Zuverlässigkeit wurden im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Der Akku sowie einige sicherheitsrelevanten Schaltungen wurden überarbeitet. Das Fahrzeug wurde außerdem als erstes in der FaSTDa-Geschichte mit einem Front- und Heckflügel ausgestattet. Die Verkleidung besteht aus Poly-Fiber, einem Werkstoff, der beim Bau von Sportflugzeugen verwendet wird.

Der E13 diente als Forschungsgrundlage für das elektrisch angetriebene Sportmotorrad vom Gauss Project der Hochschule Darmstadt.

Eventteilnahmen

  • Formula Student Germany 2013

    Engineering Design – 40. Platz
    Cost Report – 38. Platz
    Business Plan – 24. Platz

    Overall – 39. Platz

  • Formula Student Austria 2013

    Autocross – 36. Platz
    Business Plan – 25. Platz
    Endurance – 19. Platz

    Overall – 38. Platz